Startseite » Allgemein » Bogen Parcours – der neue Freizeit Spaß

Bogen Parcours – der neue Freizeit Spaß

0
Shares
Pinterest Google+
Bogenschützen
Foto: Mittelalterliche Bogenschützen | (CC BY 2.0) von Steve Slater

Bogenschießen wird immer beliebter. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es durch viele Filme (z.B. Die Tribune von Panem), Fernsehserien (z.B. Arrow) und Bücher (z.B. Herr der Ringe) aktuell immer wieder thematisiert wird. Das weckt in vielen das Gefühl, auch einmal mit einem Bogen schießen zu wollen. Doch so einfach ist das meist gar nicht. Bis vor wenigen Jahren musste man zum Bogenschießen in Vereinen angemeldet sein. Einfach in den Wald oder auf ein Feld gehen und drauf los schießen ist auch meist keine gute Idee, ohne feste Ziele.

Dies hat man erkannt und setzt mittlerweile auf Bogenparcours, die es überall in Deutschland und auch Nachbarländern gibt. Sie sind groß oder klein. Gut ausgebaut mit 3D-Zielen oder normalen Schießscheiben. Die Unterschiede machen den Reiz aus. Der Parcours ist für jeden geeignet. Ob man nun richtiger Bogenschütze ist, oder Anfänger. Hier kann jeder seine Fähigkeiten und Fertigkeiten ausprobieren. Auf den meisten Parcours bringt man seinen eigenen Lang- oder Recurvebogen mit, und kann gegen Zahlung einer kleinen Gebühr den ganzen Parcours ausprobieren. Compoundbögen wie diese hier z.B. sind auf den meisten Bogenparcours verboten, da sie eine zu hohe Durchschlagskraft haben und somit viel zu gefährlich wären. Wer keinen eigenen Bogen hat kann sich bei einigen Parcours einen ausleihen oder mieten. Auch dies kann man im Vorfeld erfragen.

Wichtig ist, dass man sich vorher informiert mit welchem Bogen man auf dem jeweiligen Parcours schießen darf, denn hier sind die Anforderungen jeweils unterschiedlich. Es gibt reine Bogenparcours oder auch kombinierte Parcours wo man auch mit einer Axt oder Wurfmessern auf Ziele schießen kann. Viele Parcours haben sich mittlerweile auf 3-D Ziele spezialisiert. Ein besonderer Spaß. Man kann hier auf verschiedene realistisch ausschaünde Tierziele schießen. Tolle Beispiele dazu finden sie auf folgender Homepage.

Auch als blutiger Anfänger muss man keine Angst vor Parcours haben, denn alles was man benötigt ist eine ruhige Hand, Ausdaür und Geduld. Bei vielen Parcours erhält man auch eine professionelle Einweisung und dann kann der Spaß beginnen. Und wer weiß, wenn man einmal begeistert einen Parcours gemeistert hat, hat man vielleicht ein neüs Hobby, das Bogenschießen für sich entdeckt.

Previous post

Drei auf einen Streich: Suedamerika entdecken

Next post

Zwischen Urwald und vereisten Vulkanbergen

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 − acht =