Home»Allgemein»Erholen am Ostseestrand

Erholen am Ostseestrand

0
Shares
Pinterest Google+
Ostseestrand
Foto: Wellen am Ostseestrand
Jetzt sind wir schon ein paar Tage in Prerow am Ostseestrand und die Woche ist schon fast vorbei.Das Wetter hier ist ganz angenehm tagsüber, abends ist es für mich ne Spur zu kalt und ich muss mir dann einen Kapuzenpullover und einen lange Hose anziehen. Dafür kann ich dann Nachts auch gut im Wohnwagen schlafen, weil es nicht so drückend heiß ist.

Was haben wir bis jetzt gemacht?

Die kurze Antwort lautet, mich erholt! Aber das wäre ein wenig zu langweilig, um das jetzt hier so stehen zu lassen. Am Dienstag sind wir zu Fuß vom Campingplatz in die Stadt gelaufen. Das hat ca. 45 Minuten gedaürt, weil wir sehr gemütlich mit den Kindern den Waldweg genommen haben. In Prerow haben wir erst mal ein Fischbrötchen gegessen und uns umgeschaut. Die obligatorischen Sounvenirläden gab es auch und auf dem Weg in die Stadt haben wir noch halt a einem Abenteuerspielplatz gemacht.

Abends bin ich dann mit Basti an den Strand und wir haben uns an die Nachtfotografie versucht und ein paar Lichtzieherbilder gemacht.

goldener Sonnenuntergang
Foto: goldener Sonnenuntergang
Auch einen goldenen Sonnenunteregang konnte ich einfangen.

Mit ner Flasche Wein am Strand
Foto: Mit ner Flasche Wein am Strand
Nebenbei haben wir zwei Flaschen Amselfelder geleert und Musik am Strand gehört.Aktüll haben wir Vollmond und der Mond schien so hell in der nacht, dass wir lange Schatten geworfen haben.

Am Mittwoch haben wir einen Strandtag gemacht. Von Vormittags bis abends lagen wir am Strand und haben uns die Sonne auf scheinen lassen. Abends haben wir gegrillt. Es gab Bratwürstchen für die Kinder und leckere Hähnchenschnitzel in einer Paprika-Yoghurt Marinade, Schweinenackensteaks und gegrillten Mais als Beilage.

Auf dem Leuchtturm
Foto: Ich auf dem Leuchtturm
Gestern waren wir noch zum Leuchtturm Darßer Ort.Auf der Hinfahrt sind wir mit der Darßerbahn gefahren und dann und ein paar Kilometer gelaufen, auf dem Rückweg sind wir mit der Pferdekutsche gefahren.
Der Wagen war sehr voll, Hauptsache die Kinder hatten ihren Spaß. Zu Fuß wären wir allerdings schneller gewesen.

Für heute habe ich mir vorgenommen zur Surfschule an den Strand zugehen, um ein Kanu auszuleihen. Ein 3er Kanu kostet nur 10 € die Stunde, was für angemessen halte.

Previous post

Am Rande des Paradieses - wandern im Ngorongoro-Hochland

Next post

Allein die Wildnis von Botswana entdecken

1 Comment

  1. Olli
    2. Oktober 2013 at 2:01 pm — Antworten

    Das sieht nach einem erholsamen Tag aus 🙂 War dieses Jahr auch an der Ostsee, aber leider war der Timmendorfer ein wenig zu überfüllt. Bin am überlegen nochmal außerhalb der Saison zu fahren, soll ja auch im Herbst ganz nett sein!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.